Wenn der Kopf schon stinkt oder warum Führungskräfte auch nur Mitarbeiter sind

Wenn der Fisch am Kopf zum Stinken beginnt - Führungskräfte sind auch

Die Frage was machen, wenn man mit der Leistung des Mitarbeiters unzufrieden ist, trifft auch genauso auf die Führungskräfte des Unternehmens zu. Eigentlich sogar noch viel stärker, da der Multiplikator ein deutlich höherer ist. Und unersetzlich ist sowieso niemand.

Es gibt Führungskräfte, die sind so frech, dass Sie offen zugeben, mit einem anderen wichtigen Mitarbeiter „nicht zu sprechen“. Warum ist eigentlich schon egal, ich glaube es gab auch keine Begründung mit einem Sinn. Eine derart offen dargestellte Unfähigkeit mit Konflikten umzugehen, ist ein Drama, dem keine Bühne geboten werden sollte.

Wie eingangs angedeutet, fangt der Fisch bekanntlich immer am Kopf zum Stinken an. weiter lesen